Workflow Management

Mit Kitodo.Production können Drucke, Periodika, Handschriften, Noten und Musikalien, Einblattmedien und Dokumenten-Nachlässe bearbeitet werden.

Die Kitodo.Production wird derzeit produktiv von Bibliotheken und Digitalisierungsprojekten in Berlin, Dresden, Hamburg, Mannheim, Stuttgart und München sowie von weiteren Kunden der Firma Zeutschel eingesetzt.

Der Quellcode ist auf Github zu finden.

Anwender

Folgende Bibliotheken nutzen Kitodo.Production für das Workflow-Management der Digitalisierung:

Kitodo.Production ist als Webapplikation in Java programmiert und kann plattform- und ortsunabhängig über einen herkömmlichen Webbrowser bedient werden. Sie beinhaltet alle Funktionen zur Begleitung des Digitalisierungsprozesses bis zur Veröffentlichung des fertigen Digitalisats.

Die Software beinhaltet folgende Module:

  • Kitodo.Core ist bildet das Fundament für die anderen Komponenten und stellt zugleich so grundlegende Funktionen wie die Dateibehandlung bereit.
  • Mit Kitodo.Meta und Kitodo.Flow enthalten den Editor zur Erfassung der Struktur- und Metadaten sowie die gesamte Verfahrens- und Projektsteuerung. Über das Modul Kitodo.Flow erfolgt das Projekt-Controlling in Form umfangreicher Statistikauswertungen von laufenden und abgeschlossenen Digitalisierungsprojekten.
  • Kitodo.Producer gewährleistet die Anbindung der Scan-Hardware sowie die Zugriffsteuerung für die Vorgangsverzeichnisse und unterstützt somit die Zuordnung der Images zu den Vorgängen. Dabei sind verschiedene, auch netzbasierte Zugriffsarten wie Samba oder NFS möglich.

Die noch nicht realisierten Module Kitodo.Preservation und Kitodo.OCR werden zukünftig Systeme zur Langzeitarchivierung und automatisierten Volltext-Generierung sowie Layout- und Strukturerkennung ermöglichen.

Weiterentwicklung

Kitodo.Production wird aktuell im Rahmen eines groß angelegten, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes grundlegend modernisiert und weiterentwickelt. Eine erste Entwickler-Vorschau ist bereits auf Github verfügbar. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.