Mitgliederversammlung 2019

Viele gute Neuigkeiten gab es bei der gut besuchten MV auf dem Bibliothekskongress in Leipzig:

Die wichtigste dürfte das frisch erschienene Entwickler-Release der Version 3.0.0-Beta.3 gewesen sein, das Kathrin Huber (SLUB Dresden) in ihrer Rolle als Scrum-Masterin vorstellte und das gegenüber der Vorversion einen großen Sprung nach vorne vollzogen hat. Die verbleibenden Monate des Entwicklungsprojektes werden für letzte bugfixes und weitere Verbesserungen genutzt. Nach Projektabschluss werden als "Pilotbibliotheken" die Universitätsbibliotheken Braunschweig und Mannheim auf die neue Version migrieren. Erfahrungen, Anleitungen und Skripte aus diesen Prozessen werden anschließend an die Community weitergegeben. Im Schweizerischen Bundesarchiv wird die neue Version bereits ab dem 2. Quartal 2019 produktiv im Einsatz sein. Der Code ist wie immer auf GitHub zu finden.

Zur Verbesserung der Dokumentation wird ein Dokumentationsmanagement eingeführt, das zunächst von der Universitätsbibliothek Braunschweig übernommen wird. Seine Aufgabe wird sein, die Anwender- und Entwicklerdokumentation der Software zu koordinieren und sicherzustellen, dass sie aktuell bleibt.

Zudem wurde die neue Demo-Installation von Kitodo.Presentation präsentiert. Sie wurde im Auftrag des Kitodo-Vorstands von der Firma effective WEBWORK erstellt, die auch die regelmäßige Aktualisierung übernehmen wird, und zeigt anhand von beispielhaften Collections den vollen Funktionsumfang der Software.

Und schließlich konnte sich der Verein wieder über neue Mitglieder freuen: Seit der letzten Versammlung haben sich das Stadtarchiv Braunschweig und die Firma Open Culture Consulting angeschlossen. Herzlich willkommen!